Dekoration,  DIY

Spätsommerdeko mit Hopfen

Hej, meine Lieben!

Draußen regnet es heute in Strömen und beim Blick aus dem Fenster mutet der Garten schon recht herbstlich an. Ich weiß, dass sich einige schon sehr auf den Herbst freuen… aber ich…noch nicht… *lach*

Jetzt im Spätsommer fange ich dennoch langsam an die maritime Hochsommerdeko an der ein oder anderen Stelle im Haus wegzuräumen. Schon so richtig die Herbstdeko auszupacken wäre mir jetzt aber noch etwas zu früh, schließlich sind bei uns hier in Bayern noch drei Wochen Sommerferien und nach wie vor haben wir hier immer wieder sehr warme hochsommerliche Tage. Außerdem bin ich viel zu sehr Sommerkind um dem Sommer 2019 jetzt schon komplett Lebe wohl zu sagen.

Im Moment bietet der spätsommerliche Garten allerlei wunderschönes für eine natürliche Übergangsdeko. Da können Pilze, Zapfen oder Kürbisse getrost noch ein bisschen in den Kisten bleiben.

Schon letztes Jahr wollte ich unbedingt mit Hopfen dekorieren, war dann aber zu spät dran und der Hopfen war aufgrund der Hitze bereits vertrocknet. Also habe ich mir das fest für diesen Sommer vorgenommen und jetzt ist dafür genau die richtige Zeit, denn jetzt ist Hopfenzeit und er trägt dicke grüne Dolden.



So möchte ich euch heute zwei schöne und leicht umsetzbare Spätsommerdekoideen mit Hopfen zeigen.

Ihr braucht eigentlich nur eine Korb voll Hopfenranken und, je nach Geschmack, kleine Blüten z.B. von Hortensien oder Beeren wie z.B. Schlehen.



DIY Spätsommergirlande aus Hopfen


Als erstes habe ich eine Spätsommergirlande für mein Dekofenster im Flur gebunden. Dazu habe ich eine reich mit Hopfen bestückte Ranke abgeschnitten, vorsichtig um eine Querleiste des Festers geschlungen und dazwischen noch einzelne Hortensienblüten dazwischengesteckt. Wenig Zeitaufwand aber eine großartige Wirkug. Sieht toll aus, oder?







Am besten lässt sich der Hopfen übrigens verarbeiten wenn er frisch ist. Die Blätter an den Ranken macht ihr am besten gleich nach dem Schneiden ab, denn sie vertrocknen sehr schnell und sehen dann unschön aus. Frisch geschnitten lässt er sich ganz leicht überall herumwickeln oder formen. Zum Beispiel zu einem Kranz… meiner zweiten Dekoidee…


DIY Kranz aus Hopfen und wilder Möhre



Auch das geht super einfach und schnell, denn ihr braucht dazu weder Draht noch Kleber noch einen Rohling, nur einige Hopfenranken. Und weil sich deren ganzer Wirrwarr sowieso nicht so einfach trennen lässt, braucht ihr nichts weiter zu tun als die Ranken in der gewünschten Größe eures Kranzes in sich zu drehen und um sich selbst zu wickeln.






Das tolle am Hopfen sind nämlich seine leicht “klebrigen” Ranken, durch die er auch in der lockeren Bindung sehr gut hält.

Um dem Kranz noch etwas aufzupeppen, habe ich dieses Mal die Wilde Möhre dazukombiniert und zwar sowohl eine aufgeblühte Blüte, als auch mehrere verblühte Blütennester. Letztere habe ich diesen Sommer echt lieben gelernt, sie sind sowohl in Sträußen als auch in Kränzen echte Hingucker. Hortensien wären natürlich auch wieder gegangen, aber ein wenig Abwechslung muss ja auch sein… *lach*

Im Prinzip eignet sich für beide Dekoideen alles was gut eintrocknet. Verwendete sollte nur einen etwas längeren Stiel haben, dann lässt es sich nämlich ganz einfach in den Kranz stecken und weben. So hält die Blütendeko perfekt und kann jederzeit ausgetauscht werden, wie zum Beispiel ganz bald gegen Hagebutten.





Als Übergagsdeko finde ich den Hopfen jedenfalls super und das Grün der Blüten ist auch im getrockneten Zustand atemberaubend schön. Drinnen getrocknet bleibt das frische Grün der Dolden nämlich erhalten. Und so erstrahlt unser Flur nun im Spätsommerglanz.



Na, habt ihr Lust bekommen das Nachzubasteln? Hopfen wächst oft im Wald oder am Wegrand, am besten ihr schaut euch auf eurem nächsten Spaziergang einfach mal danach um.

Bis bald,

Eure Felicia


Ich mache mit beim DvD und Creadienstag.

6 Comments

  • Gartendeko-Blog

    Oh ja mit Hopfen lässt sich schön dekorieren. Allerdings hatte ich meinen Kranz zu lange hängen gelassen und im Folgejahr wirklich überall ringsum kleine Hopfen-Jungpflanzen. Die vermehren sich nämlich gewaltig, aber schön sind sie halt!

    Liebe Grüße
    Monika

    • Felicia

      Hallo Monika,
      dann lasse ich den Kranz mal lieber drinnen im Flur hängen.
      Da dürfte es der Hopfen schwer haben mit dem Vermehren. 😉
      Aber schön wäre es schon, eine Pflanze davon im Garten zu haben…
      Liebe Grüße,
      Felicia

  • Simona

    Hallo liebe Felicia, deine Dekos mit Hopfen sehen wunderschön aus. Ich habe letztes Jahr mit Hopfen gebastelt und es war ganz einfach damit zu arbeiten. Ich muss wieder Hopfen suchen.
    Liebe Grüße,
    Simona

    • Felicia

      Hallo Simona,
      ich wollte letztes Jahr schon mit Hopfen basteln, war dann aber zu spät dran, der Hopfen war aufgrund des heißen Sommers schon verblüht.
      Aber dieses Jahr hab ich den richtigen Zeitpunkt erwischt und bin begeistert davon.
      Liebe Grüße,
      Felicia

  • Tina vom Dorf

    Hallo liebe Felicia,
    was für eine schöne Deko-Idee. Im letzten Jahr hatte ich mir auch einen Hopfenkranz gebastelt. Da muss ich auf meinem nächsten Spaziergang im Wald mal wieder Ausschau nach Hopfen halten.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Tag.
    Liebe Grüße
    Tina

    • Felicia

      Hallo liebe Tina,
      ich wollte letztes Jahr schon mit Hopfen basteln, war dann aber zu spät dran, der Hopfen war aufgrund des heißen Sommers schon verblüht.
      Aber dieses Jahr hab ich den richtigen Zeitpunkt erwischt und bin begeistert.
      Liebe Grüße,
      Felicia

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.