fbpx
Dekoration,  DIY

Frühblüher im Drahtkorb – DIY

Hej, meine Lieben!

Was hatten wir jetzt für schöne sonnige Tage. Hier liegt zwar noch immer ordentlich Restschnee, grade an Stellen wo die Sonne wenig hinkommt, wie im Vorgarten und mehr als 10 Grad hatten wir jetzt auch noch nicht. Aber die ersten warmen Sonnenstrahlen auf der Haut tun wirklich sooo gut… Und ganz ehrlich, ich konnte ihn am Wochenende schon riechen den Frühling!

Drum erscheinen mir Winterdeko und Schneeflocken langsam direkt befremdlich angesichts der milden Temperaturen und egal ob er nun noch einmal wiederkommt oder nicht, der Winter, ab jetzt ist er für mich offiziell zum größten Teil vorbei und deshalb krame ich nun die Frühlingsdeko raus.

Das Frühlingsoutfit an der alten Garderobenleiste im Flur habe ich euch ja im letzten Post bereits gezeigt. Und heute, geht es um mein “Bretterl”. Für alle die es noch nicht kennen…mein Bretterl war/ oder ist ein altes Schalungsbrett das noch vom Anbau im Holzschuppen rumlag und dass ich Silvester zu neuem Leben erweckt habe…als Dekobrett…zu meinem Bretterl eben.

Seitdem ziert es mal den Esstisch, wie zu Silvester, oder wie im Moment das Highboard hinter besagtem Esstisch. Hier nochmal ein Vorher-Bild wie es die letzten Wochen mit winterlicher Deko aussah.


Und hier ein aktuelles Bild von Heute…


Winter raus, Frühling rein… neue Deko für mein Bretterl, das musste jetzt wirklich mal sein!

Seit Wochen habe ich überlegt wie und vor allem mit WAS ich mein Bretterl frühlingshaft dekorieren könnte… Am Ende brauchte es dann gar nicht sonderlich viel dafür. Die entscheidende Dekoidee kam mir gestern Morgen im Drogeriemarkt, als ich für ein paar Euro diesen wunderschönen Drahtkorb entdeckte. Schon lange wollte ich genau so einen Korb haben.

Ein paar Frühblüher in Töpfchen, Butterbrotpapier und ein bisschen schon vorhandene Frühlingsdeko aus der Kiste im Keller. Das Moos aus dem Garten gab es ja schon durch die Winter-Variante.


Und schon konnte es losgehen mit dem Umdekorieren…


MEIN BRETTERL IM FEBRUAR – DIY


Als erstes habe ich verschiedenfarbige zwiebelnackte Hyazinthen und Muscari in Butterbrotpapiertüten gehüllt. Ihr könnt dafür auch einfach Packpapier verwenden, je nach Farbvorliebe.







Im Drahtkorb arrangiert, ergeben die Blumen ein malerisches Stillleben, das für sich allein schon eine große Wirkung hat.



Man könnte das auch schon so als Frühlingsdeko lassen, aber ich will ja damit mein Bretterl frühlingshaft in Szene setzen…

Also den gefüllten Korb auf dem alten Holzbrett positionieren und außen rum Moos auf dem Brett verteilen. Danach kommen an und in den Korb noch ein paar kleine hübsche Details in Form eines weißen Holzschildes und eines Paketschnurknäuels.










Alternativ kann man das weiße Holzschildchen auch einfach in den Korb zwischen die Blümchen stecken. Dafür habe ich mich letztendlich dann entschieden.








Zum Schluss durfte noch ein Vogelpärchen aus Holz und ein Teelicht auf mein Bretterl. Für Osterhasen war es mir dann doch noch etwas zu früh, aber ich habe schon Ideen wie sich das ganze wunderbar österlich gestalten lässt… Wenn es so weit ist, nehme ich euch gerne wieder mit.







Wann dürfen bei euch die Hasen aus den Kisten? Dieses Jahr ist Ostern ja sehr spät… Habt es fein…

Eure Felicia

Ich mache mit beim Creadienstag

2 Comments

  • Yvonne

    Zauberhaft ist es geworden! Da lacht mir der Frühling entgegen. 🙂 Die Hasenbande bleibt hier noch ein wenig unter Verschluss. 😉 Habe mich gerade erst von der Winterdeko verabschiedet. Glaube für Ostern ist es mir noch zu früh. Aber wer weiß 😀 wie schnell sich das ändern kann. Hab ein schönes Wochenende, ganz liebe Grüße Yvonne

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.