Felicias Gartenreich,  Rezepte

Mein Garten Anfang April

Hej, ihr Lieben!


Nach den ersten warmen Tagen grünt und blüht es inzwischen im Garten. Spitzten bei meinem letzten Gartenpost Mitte März nur ein paar Schneeglöckchen und Krokusse aus der Erde heraus, explodieren mittlerweile in den Gartenbeeten rund ums rote Schwedenhaus Narzissen, Osterglocken, Muscari und Hyazinthen. Die Tulpen werden demnächst folgen…. Jeden Tag werden es mehr….

Ich liebe diese Zeit, wenn die Natur aus dem Winterschlaf erwacht und die Bäume ihre ersten zarten hellgrünen Blattspitzen tragen. Bald schon wird uns die Traubenkirsche wieder mit ihrem schweren süßen Blütenduft verzaubern… Ach, wie ich mich darauf freue… Forsythien und Alpenrose legen schon mal kräftig vor…









Gestern stand dann auch die erste Ernte des Jahres an…ja, kein Witz…ich spreche vom Bärlauch. Er wächst bei uns im Garten im Schatten von Flieder und Traubenkirsche und man kann daraus unheimlich leckere Dinge wie Bärlauchbutter oder Pesto machen.


Bärlauch

Bärlauch-Pesto für Nudelgerichte oder als Topping auf Caprese


Rezept für Bärlauchpesto

Für das Pesto braucht ihr: 100-150g Bärlauch, 180ml Olivenöl, 100g geriebenen Parmesan oder Pecorino, 100g Pinienkerne, Salz

Zuerst den Bärlauch grob in Streifen schneiden und die Pinienkerne in der Pfanne kurz anrösten.

Danach alles zusammen mit dem Olivenöl in einen Messbecher geben und mit dem Pürierstab pürieren. Nun nach und nach den gerieben Käse dazugeben und alles noch einmal durchmengen.

Das fertige Pesto je nach Geschmack noch etwas salzen und danach gut durchziehen lassen.

Bei uns gab es das Pesto abends zu Spaghetti. Frisch aus dem eigenen Garten schmeckt es einfach nochmal so gut.


Spaghetti mit Bärlauchpesto

Viel Spaß beim Nachkochen!

Eure Felicia


Ich mache mit bei Sommerglück

4 Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.