Dekoration

Weihnachtskonfetti Teil 1 oder winterliches rot-weiß im Schwedenhaus

 Hej, meine Lieben!
Am Wochenende war bereits der zweite Advent…

Und so ist es wirklich langsam an der Zeit euch
ein paar diesjährige Weihnachtsimpressionen zu zeigen.
Nach draußen, vors Haus, habe ich euch ja schon mitgenommen…

Drum kommt schnell rein ins rote Schwedenhaus und schaut euch um…

Zuallererst möchte ich euch noch den Adventskranz zeigen…
Es ist kein Kranz aus Reisig, davon habe ich mich schweren Herzens inzwischen
verabschiedet, seit wir in unserem roten Schwedenhaus wohnen.
Denn er würde hier aufgrund der Wärme des Schwedenofens nicht mal
annähernd bis Heilig Abend überleben.
Da ich aber endlich mal wieder einen etwas natürlicheren Kranz wollte
– die letzten Jahre hatten wir einen Metallkranz –
sieht mein Kompromiss dieses Jahr so aus…

Basis ist ein Kranz aus Ästen umwickelt mit einem breiten Stück rotem Filz und
– na klar – rot-weißem Band.

Als Deko dienen einfach ein paar kleine rote Kugeln, Zapfen und Fliegenpilze.
Und jetzt der eigentliche Kompromiss…um doch etwas Tannenduft am Esstisch
zu haben, habe ich einfach hie und da unterschiedliche Zweige zwischen die Äste gesteckt.
Wenn sie vertrocknet sind, kann ich sie schnell und einfach gegen frische austauschen.

Ich denke, ihr könnt es am Adventskranz schon sehen…
Unser Zuhause ist ganz klassisch weihnachtlich geschmückt.
Rot, Gold und Weiß sind die Farben, die
traditionell zur Weihnachtszeit bei uns
vorherrschen, kombiniert mit dem Grün frischer Tannenzweige.
Weihnachten ohne Rot – unvorstellbar!
Neu ist dieses Jahr aber, dass ich zusätzlich ganz viel mit Naturmaterialien
dekoriert habe, und viel auch selbst gebastelt und gebunden habe.
Moos aus dem Garten, Zapfen und Reisig bringen die Natur ins Haus.

Unter den Mistelzweigen…

heißt es dieses Jahr im Esszimmer. Die Idee habe ich in einer
Wohnzeitschrift gesehen und fand sie so toll, dass ich unsere moderne
Deckenleuchte über dem Esstisch mithilfe grüner Mistelzweige in
einen fast feenhaft anmutenden Leuchter verwandelt habe.

Dadurch kommt die Weihnachtskugel aus Serviettentechnik, die dort schon seit Jahren
hängt, erstmals in ihrer vollen Pracht zur Geltung. Die Zweige
bilden den perfekten Rahmen für die grazile Kugel.

Und da man sich unter den Mistelzweigen ja bekanntlich küssen darf,
bin ich gespannt ob wir Heilig Abend überhaupt zum Essen kommen ♥. *lach*

Inzwischen ein nicht mehr wegzudenkender Deko-Liebling im roten Schwedenhaus
ist der weiße Holzkranz im Übergang von Küche zum Esszimmer.
Ihn dekoriere ich je nach Jahreszeit immer wieder um
und habe ihn nun mit Sternen und Rentieren aus Stoff und Holz,
sowie bemalten Kugeln geschmückt.
Natürlich auch hier alles in den Farben rot, weiß und grün.

Das waren sie auch schon für heute… meine ersten Weihnachtsimpressionen 2018.

Jetzt wünsch ich euch noch einen gemütlichen Winterabend und wir sehen uns
ganz bald zum zweiten Weihnachtskonfetti-Teil.
Seid lieb gegrüßt,
Eure Felicia

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.